Blasenpflaster - Schützend und heilend

Blasenpflaster

Blasenpflaster werden in unterschiedlichen Größen, sowohl ungeschnitten als auch in fertigen Zuschnitten, für die Verwendung an allen Stellen des Körpers angeboten. Das Blasenpflaster deckt die wunden Stellen schützend ab und wirkt, dank einer polsternden Gelschicht Druck- und Reibungsschmerzen entgegen. Spezielle Herpespflaster finden sich hier.

Das Sortiment wird stetig erweitert. Für Fragen hierzu stehen wir gern zur Verfügung. Weitere Infos am Ende dieser Seite.

3 Artikel

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. DermaPlast Blasenpflaster von Hartmann inkl. Schere, 3 Stück

    Artikel Nr: HA-5360663

    Das Wundpflaster, DermaPlast® Zuschneidbares Hydrokolloid-Pflaster von Hartmann, nimmt die austretende Flüssigkeit auf und bildet eine polsternde Gelschicht.

    Mehr erfahren
    5,23 € inkl. MwSt. 4,39 € exkl. MwSt.
    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Versandgewicht 0.300 kg

  2. Blasenpflaster DermaPlast Hydro von Hartmann, versch. Größen

    Artikel Nr: HA-5357111-K

    Die Wundpflaster, DermaPlast® Blasenpflaster von Hartmann, nehmen die austretende Blasenflüssigkeit auf und bilden eine polsternde Gelschicht.

    Mehr erfahren
    4,81 € inkl. MwSt. 4,04 € exkl. MwSt.
    zzgl. Versandkosten
    Verschiedene Varianten verfügbar

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Versandgewicht 0.300 kg

  3. Hartmann DermaPlast Blasenset, Blasenpflaster, 1 Stück

    Artikel Nr: HA-5363310

    Das DermaPlast® Blasenset von Hartmann dient der optimalen Versorgung von Blasen in drei Behandlungsschritten.

    Mehr erfahren
    7,10 € inkl. MwSt. 5,97 € exkl. MwSt.
    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Versandgewicht 0.100 kg

    Nicht auf Lager

3 Artikel

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge

Blasenpflaster - Schmerzlindernd und vielseitig verwendbar

Blasenpflaster eignen sich zur Behandlung von Schürfwunden, kleineren Schnittwunden sowie feuchter Wunden, wie aufgeplatzten Blasen oder Fieberbläschen an Lippen oder Nase. Die Pflaster decken sowohl den professionellen medizinischen als auch den privaten Bedarf.

So wirken Blasenpflaster

Blasenpflaster verfügen über ein Hydrokolloidkissen, das eine polsternde Gelschicht enthält. Das Gel absorbiert austretende Blasen- oder Wundflüssigkeit und verhindert so die Ausbreitung von Keimen. Gleichzeitig wird ausgeschlossen, dass Keime von außen in die Wunde gelangen. Zudem verklebt das Gel nicht mit der Wunde und diese kann sauber verheilen.

Die Polsterung des Pflasters bewirkt eine Druckentlastung der verletzten Stelle. Die schmerzlindernde Wirkung bleibt für mehrere Tage erhalten, so dass ein Blasenpflaster getragen werden kann, bis die Wunde vollständig abgeheilt ist. Sie sind wasserdicht, atmungsaktiv und schonen die Haut. Nach der Benutzung lassen sich die Pflaster ohne Wundirritationen entfernen. Für einen optimalen Heilungsprozess sollten sie so lange getragen werden, bis sie sich von selbst ablösen.

Anwendungsbereiche für Blasenpflaster

An Händen und Füßen bilden sich bei Belastung besonders schnell Blasen. Diese können durch unpassendes Schuhwerk oder durch einseitige Belastung bei der Benutzung von Werkzeugen oder Sportgeräten entstehen.

Die weichen Blasenflaster passen sich der Körperform an und können so auch an schwer zu erreichenden Stellen platziert werden. Für die Finger und Zehen oder Fersen und Fußballen sind eigens vorgeschnittene Pflaster erhältlich. Mit einem Blasenpflaster am Fuß fällt das Gehen wieder leichter, ein Pflaster an den Händen minimiert das Risiko, dass sich eine Blase infiziert.

Des Weiteren können auch oberflächliche Schnittwunden oder Abschürfungen mit Blasenpflastern behandelt werden. Oder Fieberbläschen, welche an empfindlichen Gesichtspartien, wie Lippen und Nase entstehen können, lassen sich mit hiermit hygienisch abdecken. Das polsternde Pflaster schützt die Stelle zudem vor unwillkürlichem Kratzen oder Reiben. So wird der Entstehung von Verletzungen vorgebeugt, welche zu unangenehmen Infektionen führen könnten. Auch beim Waschen oder Zähneputzen bleiben die Pflaster zuverlässig kleben.

Da sie ein effektives Schutzpolster gegen Reibung und mechanische Verletzungen bilden, eignen sich Blasenflaster auch, um der Entstehung von Blasen oder Hühneraugen vorzubeugen. Hierfür werden sie auf eine gereizte Stelle geklebt und fangen die dort einwirkende Druckbelastung ab.

Hinweis: Da Hände täglich mit Keimen in Kontakt kommen, ist regelmäßiges Händewaschen besonders wichtig - die wasserdichten Blasenpflaster behalten auch bei häufigem Waschen ihre Haftkraft.