Infrarotlampen

Infrarotlampen

Infrarotlampen werden zur wärmenden Lichttherapie eingesetzt. Es handelt sich dabei um handliche Lampen, die eine hohe Wärmeleistung entwickeln und so aufgestellt werden können, dass sie eine bestimmte Körperstelle - bspw. das Gesicht oder die Ohren - anstrahlen.

Infrarotlampen werden in der Regel mit stabilem Standfuß und verstellbarem Schirm angeboten. Die Lampen lassen sich wie gewöhnliche Glühbirnen auswechseln.

Wir beantworten gern alle Frage hierzu. Weitere Informationen zu Inrarotlichtlampen am Ende dieser Seite.

1 Artikel

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. Infrarotlichtlampe IL 21 von Beurer, verstellbarer Schirm, 150 Watt

    Artikel Nr: BEUR-616.00/7

    Die Infrarotlichtlampe IL 21 von Beurer mit 5-fach verstellbaren Schirm hat ein modernes Design und sorgt für eine intensive Infrarotlicht-Bestrahlung. 

    Mehr erfahren
    37,39 € inkl. MwSt. 31,42 € exkl. MwSt.
    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Versandgewicht 3.000 kg

1 Artikel

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge

Informationen zu Infrarotlampen

Infrarotlampen erzeugen ein intensives, wärmendes Infrarotlicht, welches zur Bestrahlung verschiedener Körperpartien genutzt werden kann. Bereits nach wenigen Minuten dringt die Wärmewirkung auch in tiefer liegendes Gewebe vor und hilft so bspw. Muskelverspannungen oder rheumatische Erkrankungen zu behandeln. Auch bei Erkältungssymptomen wie verstopften Stirn- und Nebenhöhlen kann die Wärme helfen, angesammelten Schleim zu lösen. Des Weiteren können Mittelohrentzündungen durch wärmendes Infrarotlicht behandelt werden.

Infrarotlampen eignen sich zudem, um bspw. nach dem Duschen oder Baden in den Ohrtunnel eingedrungene Feuchtigkeit schneller zu trocknen.

Hinweis: Da Infrarotlichtlampen sehr heiß werden, sollte der direkte Kontakt mit der Haut und brennbaren Materialien unbedingt vermieden werden. Bei Anwendung im Gesichtsbereich sollten die Augen unbedingt geschlossen bleiben. Es ist zudem ratsam, Pausen zwischen Behandlungen einzulegen, wobei die Bestrahlung nicht länger als 10 bis 20 Minuten dauern sollte.